Diese Seite drucken

Das ist nicht der wahre Islam

Zwischen den großen Religionen, Judentum, Christentum und Islam, hat es schon immer Konflikte gegeben. Sie sind fast so alt wie die Religionen selbst. Triebfeder war immer wieder die Überzeugung, die einzige wahre Religion zu vertreten und sie verbreiten zu müssen.

Wir leben hier in Deutschland zurzeit mit mehr als 100.000 Juden und ca. 4,5  Millionen Muslimen zusammen. In diesem Spannungsfeld entstehen Vorurteile und Ressentiments.

Freimaurer fordern kein Bekenntnis zu einer speziellen Religion oder Glaubensrichtung, Streitgespräche über Parteipolitik und Religion sind in den Logen verpönt, Freimaurer fordern aber ein Bekenntnis zur Humanität. Wir sehen es als unsere Aufgabe, die Beziehungen von Mensch zu Mensch zu pflegen, mit der Bindung an das Sittengesetz und den Glauben an eine schöpferische Ordnung in dieser Welt.

Wir Freimaurer sind der Ansicht, dass nur gelebte Toleranz für die Menschen auf Erden eine wirkliche Lösung für ein friedvolles und zufriedenes Miteinander sein kann. Voraussetzung für die Toleranz sind u. a. Wissen, Offenheit und Kommunikation.

Daher hatte die Gummersbacher Freimaurerloge zu einem öffentlichen Gästeabend am 17. Oktober 2018  den Islamwissenschaftler Dr. Michael Rohschürmann zu einem Vortrag mit dem Titel "Das ist nicht der wahre Islam" eingeladen.

Das Thema Islam ist medial präsent und im Kontext andauernder Krisen und Konflikte in der islamischem Welt wird der Charakter dieser Weltreligion immer wieder höchst kontrovers diskutiert.

Vor diesem Hintergrund befasste sich der Vortrag von Dr. Michael Rohschürmann mit den Fragen inwiefern Terrorismus islamisch sein kann, ob Radikale eine friedliche Religion missbrauchen und welche Folgerungen wir aus der islamischen Geschichte ziehen können.

In einem spannenden Vortrag beleuchtete der Referent 1400 Jahre islamischer Geschichte und erläuterte anschaulich die Strukturen im Nahen Osten.

Dr. Rohschürmann verfügt über mehrjährige Arbeitserfahrung in verschiedenen Krisenländern des Nahen Ostens und Zentralasiens und forscht als Islamwissenschaftler zur Geschichte und Ideologie des islamischen Terrorismus.

Wir sind gespannt auf sein neuestes Buch zu diesem Thema, das derzeit in Arbeit ist.


Vorherige Seite: art and music
Nächste Seite: Berichte aus der Presse